Wir verwenden Cookies, um dein Einkaufserlebnis zu verbessern. Wenn du weiter auf unserer Seite surfst, akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Zustimmen
Sports & Outdoor

Kundenservice

Dein Sportparadies in Österreich

Lieferung

- schnelle Lieferung

Kostenloser Versand ab 50€ Bestellwert. Gültig auf alle Artikel der Lieferart Standard

3-5 Tage Lieferzeit

Mehr

Rückgabe & Umtausch

- Kostenloser Umtausch

Bist du mit deiner Bestellung nicht zufrieden, tausche sie innerhalb von 100 Tagen kostenlos um!

100 Tage

Mehr

Preisgarantie

- 30 Tage Bestpreisgarantie

Wenn du innerhalb von 30 Tagen den gleichen Artikel günstiger findest, erstatten wir dir die Preisdifferenz!

30 Tage

Mehr

Zertifizierter Shop

- E-Commerce Gütezeichen Österreich

Sicher einkaufen im geprüften Online-Shop. Das Österreichische E-Commerce Gütezeichen steht für vertrauenswürdiges Online-Shopping.

Zufriedheitsgarantie

Mehr

Übersicht /

ALLE INFORMATIONEN ZU E-BIKES

In Österreich wurden 2016 fast 87.000 E-Bikes verkauft. Was ist ein E-Bike, wo liegen die Unterschiede und warum sind sie so beliebt? Wir erklären dir alles, was du über E-Bikes wissen musst und vor allem auch wie du das passende Modell für dich findest. Hier findest du vorab eine Übersicht der verschiedenen Fahrradtypen.

Was ist ein E-Bike? E-Bike steht für Electric Bike. Vom Aufbau unterscheidet es sich kaum von einem normalen Fahrrad, allerdings mit dem Unterschied, dass Elektromotoren verbaut werden, die dich beim Pedalieren unterstützen können. Der große Vorteil liegt darin, dass du mit einem E-Bike höhere Geschwindigkeiten mit spürbar geringerem Aufwand erreichen kannst. Das bedeutet für dich, dass du z.B. bei gleicher Anstrengung deutlich weiter kommst oder auch Orte erreichen kannst, die früher unvorstellbar waren. Wenn du mit einem E-Bike zur Arbeit fährst, kommst du erholt an und musst nicht unter die Dusche.

Wie groß ist die Reichweite mit einem E-Bike? Es gibt hierfür leider keine klare Antwort, da es keine standardisierte Messmethode gibt, die von allen Herstellern verwendet wird. Du kannst aber bei allen Fahrräder, die wir verkaufen, von einer Reichweite von ca. 50km ausgehen. Die Reichweite eines E-Bikes ist allerdings von sehr vielen äußeren Einflüssen wie Temperatur, Luftdruck in den Reifen, Gelände, Untergrund, Fahrergewicht und vor allem auch davon abhängig, wie viel Leistung von dir kommt. Umso weniger du pedalierst, umso geringer ist die Reichweite deines E-Bikes. Es gibt sog. Pedelecs, die dich nur dann unterstützen, wenn du in die Pedale trittst, was zu einer größeren Reichweite führt.

Warum sollte ich ein E-Bike kaufen? Es kommt natürlich darauf an wo und wie du lebst, aber ein E-Bike kann definitv eine Bereicherung deines Alltags sein oder auch dein Hobby auf ein neues Level bringen. Angenommen du wohnst in einer Stadt und fährst jeden Tag mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Die Strecke ist wahrscheinlich mit einem E-Bike auch locker machbar. Im Vergleich zum Auto sparst du eine Menge Zeit und Geld, bist jeden Tag an der frischen Luft und machst etwas für deine Gesundheit und die Umwelt. Du stehst früh nicht mehr im Stau und musst nicht mehr ewig Parkplatz suchen, sondern kommst entspannt und gut gelaunt an deinem Arbeitsplatz an. Mit einem E-Bike sparst du dir auch das Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, aber vor allem auch viel Nerven, weil du nicht mehr in einem überfüllten Bus oder Zug stehen musst. Wenn du gerne Fahrrad fährst und leider nicht so viel Zeit zum Trainieren hast, aber trotzdem gerne ausgedehnte und fordernde Touren machen möchtest, dann wäre ein E-Bike eine super Variante. Deutlich weniger Muskelkater, deutlich weniger Frust weil deine Ausdauer am Ende ist und deutlich mehr Spaß mit deinem Hobby.

Wie wähle ich das richtige E-Bike aus? E-Bikes sind definitiv hochpreisige Produkte, die eine lange Lebensdauer haben. Es gibt allerdings ähnlich wie bei normalen Fahrrädern verschiedene Komponenten, die den Preis hauptsächlich mitbestimmen. Mit einem höherpreisigen E-Bike bekommst du in der Regel die besseren Komponenten, stärkere Motoren und eine größere Reichweite. Wenn du dein E-Bike nur gelegentlich benutzt, dann kannst du dich eher im niedrigeren Preissegment bewegen, da diese Fahrräder qualitativ gut sind, allerdings oft ein wenig schwerer und/oder mit den günstigeren Komponenten. Hier findest du alle günstigen E-Bikes. Wenn du dein Fahrrad wirklich oft benutzt und im Jahr sehr viele Kilometer fährst, dann würden wir dir auf jeden Fall dazu raten, einmalig mehr Geld in die Hand zu nehmen, um längerfristig zu sparen. Die hochpreisigen Räder haben die besten Komponenten, die stärksten Motoren und oftmals die größte Reichweite bei einem geringeren Gewicht. Hier findest du unsere hochpreisigeren E-Bikes. Plane eventuell ein wenig mehr Budget ein, als du vorhattest, damit du lange Spaß mit deinem E-Bike hast.

Haben wir dich noch nicht überzeugt?

Stell dir einfach vor, wie du komplett entspannt mit deinem E-Bike zur Arbeit fährst und an der Ampel deine hupenden Kollegen überholst oder wie du bergauf an gequälten Gesichtern vorbeifährst, früher am Gipfel bist und den Trail bergab so richtig genießen kannst.

Bei allen unseren E-Bikes findest du in den Produktdetails viele Informationen, die vielleicht verwirrend sein können. Unten stehend findest du eine Erklärung der E-Bike spezifischen Begriffe anhand von Beispielen.

Motortyp: Shimano E8000, 250W

Hier findest du das verbaute Motorenmodell mit Angabe der Leistung in Watt. Umso größer die Wattzahl, umso mehr kann dich der Motor beim Pedalieren unterstützen. Vor allem bergauf im steileren Gelände braucht man einen starken Motor.

Motorsytem: Mittelmotor

Unter diesem Punkt wird angegeben wo der Elektromotor am E-Bike montiert ist. Es gibt prinzipiell verschiedene Möglichkeiten das Fahrrad anzutreiben. Wahrscheinlich die gebräuchlichste Art ist der Mittelmotor, bei der der Motor direkt an der Kurbel montiert ist. Vorteil ist, dass über eine eingebaute Sensorik die Unterstützung angepasst werden kann. Weitere Möglichkeiten sind Nabenmotoren am Vorderrad oder am Hinterrad. Nabenmotoren haben einen schlechteren Wirkungsgrad als Mittelmotoren und daher eine geringere Reichweite.

Modi:  Eco, Trail, Boost

Die elektronischen Steuereinheiten bieten verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für die Motoren. Im Beispiel gibt es z.B. Eco, Trail und Boost. Eco steht dabei für die energieffizienteste Variante, was eine große Reichweite, allerdings auch eine verringerte Unterstützung bedeutet. Trail bedeutet eine geringe Unterstützung für eine sportliche Fahrweise bei gleichzeitig mehr Spaß. Boost bedeutet maximale Unterstützung und maximaler Kraftoutput des Motors mit der geringsten Reichweite. Viele Hersteller haben zusätzlich eine Schiebeunterstützung, wenn das E-Bike z.B. in unwegsamen Gelände geschoben werden muss. Die Modi unterscheiden sich bei den verschiedenen Motorenherstellern.

Akkukapazität: 504Wh

Die Akkukapazität wird in Wattstunden angegeben und gibt im Endeffekt die Reichweite vor. Diese ist allerdings von vielen äußeren Einflüssen abhängig, die sich negativ auf auswirken. Ein Elektroauto käme mit diesem Akku z.B. 3,36km wenn man von einem Verbrauch von 15kWh auf 100km ausgeht.

Spannung: 36V

Betriebsspannung des Motors

Drehmoment: 70Nm

Das Drehmoment gibt den maximalen Kraftoutput des Motors an. Je größer die Zahl, desto stärker der verbaute Motor.

Ladezyklen des Akkus: 1000

Diese Angabe gibt eine ungefähre Anzahl an Ladezyklen an und stellt die Herstellerempfehlung dar, nach der der Akku getauscht werden sollte. Die Zahl stellt eine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass der Akku nach 1000 Ladezyklen defekt ist.

Akkutyp: Wasserdicht, Li-Ion

Hier wir angegeben, dass der Akku wasserdicht ist und welche Akkutechnologie verwendet wird. State of the Art sind momentan definitiv Lithium-Ionen Akkus, die z.B auch in Smartphones verbaut werden. Es gibt allerdings viele verschiedene Ansätze in der Forschung für alternative Technologien mit einer höheren Energiedichte, was in Zukunft die Reichweite deutlich erhöhen dürfte.

 

Zurück zum Seitenanfang