Wir verwenden Cookies, um dein Einkaufserlebnis zu verbessern. Wenn du weiter auf unserer Seite surfst, akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Zustimmen
Sports & Outdoor

Kundenservice

Dein Sportparadies in Österreich

Lieferung

- schnelle Lieferung

Kostenloser Versand ab 50€ Bestellwert. Gültig auf alle Artikel der Lieferart Standard

3-5 Tage Lieferzeit

Mehr

Rückgabe & Umtausch

- Kostenloser Umtausch

Bist du mit deiner Bestellung nicht zufrieden, tausche sie innerhalb von 100 Tagen kostenlos um!

100 Tage

Mehr

Preisgarantie

- 30 Tage Bestpreisgarantie

Wenn du innerhalb von 30 Tagen den gleichen Artikel günstiger findest, erstatten wir dir die Preisdifferenz!

30 Tage

Mehr

Zertifizierter Shop

- E-Commerce Gütezeichen Österreich

Sicher einkaufen im geprüften Online-Shop. Das Österreichische E-Commerce Gütezeichen steht für vertrauenswürdiges Online-Shopping.

Zufriedheitsgarantie

Mehr

Übersicht /

DEN RICHTIGEN KLETTERSCHUH KAUFEN

Die Wahl des richtigen Kletterschuhs ist nicht immer einfach und vor allem für Anfänger ist es sehr schwer den richtigen Schuh zu finden. In dieser Kaufhilfe werden wir dir beschreiben auf was du beim Kauf achten musst und welche Größe du kaufen solltest. Diese Kaufhilfe ist vor allem für Anfänger bestimmt, im letzten Teil kommen jedoch auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten.


Kauftipps für Anfänger

Grundsätzlich hängt die Wahl des Kletterschuhs sehr stark von der Route ab, die man klettert. Für Mehrseillängentouren und Routen mit geringerer Schwierigkeitsstufe sind weder Schuhe mit extremer Vorspannung noch mit besonders engem Fersenbereich notwendig. Viel sinnvoller ist es einen bequemen, flachen und gut sitzenden Schuh zu kaufen. Der Schuh sollte keinesfalls schmerzen und trotzdem überall anliegen.

 

1. Der Verschluss und das Material:

Welchen Verschluss du wählst spielt für Anfänger keine wirklich entscheidende Rolle und ist Geschmackssache. Schnürschuhe ermöglichen eine etwas bessere Anpassung wohingegen Schuhe mit Klettverschluss leichter zum An- und Ausziehen sind. Bezüglich Materialen gibt es Leder und Kunsstoff. Leder schmiegt sich sehr gut an den Fuß an, weitet sich jedoch beim Tragen mit der Zeit ein bisschen aus. Kunstoffschuhe behalten ihre Form stabil bei, entwickeln jedoch mit der Zeit einen etwas unangenehmen Geruch.

2. Die Größe:

Es gibt keine universelle Größenempfehlung, da die Hersteller oft sehr unterschiedlich schneiden. Bei LaSportiva und Scarpa kannst du getrost zwischen 1,5 – 2,5 Größenpunkte von der normalen Schuhgröße abziehen. Wenn du also bei normalen Schuhen 44 hast dann solltest du bei diesen beiden Marken einen 42 Kletterschuh nehmen. FiveTen und wiederum schneidet sehr groß, weshalb du hier die normale Schuhgröße auch für deinen Kletterschuh verwenden kannst. Hast du also normal 44 als Schuhgröße kannst du bei FIveTen ebenfalls einen 44 Kletterschuh auswählen.


Kletterschuhe für Fortgeschrittene

Der Grip, der einen am Felsen hält, ist abhängig von der Zusammensetzung der Gummisohle. Eine besonders weiche Sohle haftet zwar optimal und ermöglicht das Greifen mit den Zehen, dafür ermüdet die Fußmuskulatur bei langen Seillängen schneller und man rutscht beim Hook schneller ab.

Wer anspruchsvolle Dächer klettert ist mit einem Vorspann gut beraten, zum Bouldern sind Schuhe mit enger Ferse bestens geeignet. Kletterschuhe für Fortgeschrittene unterscheiden sich von den bequemeren Schuhen für Anfänger durch folgende Aspekte:

 

1. Vorspannung:

Unter der Vorspannung eines Schuhs versteht man Biegung der Sohle. Je stärker die Vorspannung desto mehr Stabilität gibt der Schuh und desto kleiner können die Tritte sein. Diese Kletterschuhe sind erst ab einem Schwierigkeitsgrad von 7 (UIAA), sehr überhägenden Dächern und extrem kleinen Tritten erforderlich.

2. Ferse:

Für die Hooks beim Bouldern und Klettern ist ein eng sitzender Fersenbereich wichtig, um den nötigen Halt zu bekommen. Der Schuh darf jedoch nicht auf die Achillessehne drücken.

 

Zurück zum Seitenanfang