Wir verwenden Cookies, um dein Einkaufserlebnis zu verbessern. Wenn du weiter auf unserer Seite surfst, akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Zustimmen
Sports & Outdoor

Kundenservice

Dein Sportparadies in Österreich

Lieferung & Rückgabe

- 2-5 Tage* Lieferzeit

Bei XXL kaufst du ab 50€* versandkostenfrei ein und kannst du deine Ware 100 Tage zurückgeben!

Mehr

100 TAGE

- Geld-Zurück-Garantie

Bei uns kannst du Produkte deiner Onlinebestellung 100 Tage lange kostenlos retournieren.*

Mehr

Preisgarantie

- 30 Tage Bestpreisgarantie

Wenn du innerhalb von 30 Tagen den gleichen Artikel bei einem Anbieter mit Sitz in Österreich günstiger findest, erstatten wir dir die Preisdifferenz!

Mehr

Sicher Einkaufen

- E-Commerce Gütezeichen

Das Österreichische E-Commerce Gütezeichen steht für sicheres Online-Shopping.

Mehr

Übersicht /

10 PFLEGETIPPS FÜR DEINE SPORTBEKLEIDUNG

Sportbekleidung einfach wie früher mit einem Weiß- bzw. Kochwäscheprogramm in die Waschmaschine werfen? Das ist bei der Menge an Materialien und Technologien heutzutage nicht mehr möglich, die neue Generation an Sportbekleidung erfordert eine besondere Reinigung und Pflege. Deshalb haben wir hier die TOP 10 Pflegetipps für deine liebsten Sportoutfits:

 

1.       Waschanleitung beachten

Die wichtigste Regel bei der richtigen Pflege deiner Sportbekleidung ist die Beachtung der Waschanleitung des jeweiligen Bekleidungsstückes. Hier wirst du einige dieser geläufigen Pflegesymbole entdecken:

 

2.       Die richtige Vorbereitung

Damit deine Wäsche nicht von anderen Kleidungstücken beschädigt wird, drehe sie immer auf links und schließe alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe. Deine Bekleidung kann andernfalls nicht nur optisch beschädigt werden, sondern es kann auch die Funktionalität beeinträchtigt werden, indem beispielsweise Klettverschlüsse die Oberfläche funktionaler Materialien zerkratzen.

Tipp: Es empfiehlt sich auch ein sogenanntes Wäschenetz zu verwenden, diese sind in verschiedensten Größen erhältlich.

 

3.       Die altbewährte Handwäsche

Auch deine Sportbekleidung möchte genau wie du nach dem Sport eine Dusche erhalten, vor allem damit die Salze des Schweißes nicht die Funktion des Materials beeinträchtigen. Wasche sie deshalb mit der Hand und ein wenig Seife jedes mal nach dem Sport leicht durch. Achte dabei auf das gründliche Ausspülen des Waschmittels mit Wasser. Ein Waschmaschinengang ist erst nach 3-4 Handwäschen notwendig.

 

4.       Wasche deine Lieblingstücke möglichst schonend

Bei dem Ausflug deiner Sportoutfits in die Waschmaschine verwende am besten flüssige Waschmittel, dies ist für das Gewebe der meisten Funktionsmaterialien am schonensten. Besonders bei Bekleidung mit Mebrantechnologie solltest du ein hierfür geeigntes Waschmittel verwenden. Sportbekleidung muss nicht ausgekocht werden! Verwende einen schonenden Schleudergang und geringe Temperatur für den Waschgang.

 

5.       Sportklamotten getrennt von anderer Bekleidung waschen

Wasche deine Funktionskleidung immer möglichst getrennt von den anderen Klamotten, damit keine Faserrückstände auf deinen Sportoutfits hängen bleiben. Baumwollreste können zum Beispiel Poren anderer Materialien verstopfen und somit ihre Atmungsaktivität einschränken.

 

6.       Weichspüler-Tabu!

Verwende niemals Weichspüler für technologische Materialien! Er verklebt die Poren und Membranen deiner Bekleidung und mindert somit auch die Atmungsaktivität der Materialien.

 

7.       Vorsicht geboten bei Trocknern

Da einige Materialien empfindlich auf Hitze reagieren, ist hier jedenfalls der Trocknergang zu vermeiden. Überprüfe gegebenenfalls das Pflegeetikett im Kleidungsstück, trockne bei Bedarf jedoch bei nicht allzu hoher Hitze. Wenn du nicht sicher bist hänge die Wäsche lieber traditionell auf die Leine. Diese sollte auch nicht in der prallen Sonne hängen, da auch hier die elastischen Fasern geschädigt werden können.

 

8.       Funktionsbekleidung imprägnieren

Wasserabweisende oder –dichte Sportbekleidung verliert nach mehrmaligen Waschen ihre Imprägnierung. Diese Funktion sollte daher von Zeit zu Zeit jedenfalls erneuert werden, um dir den optimalen Schutz bei deinen sportlichen Aktivitäten zu bieten. Hierfür gibt es entweder Imprägniersprays oder Waschmittel. Beachte jedenfalls die Gebrauchsanweisung, da der Schutz einiger dieser Mittel erst durch die Hitze eines Bügeleisens oder Trockners aktiviert werden.

 

9.       Tipp gegen übel riechende Sportoutfits

Deine Sportklamotten riechen auch nach mehrmaligen Waschen noch übel? Grund dafür kann Restfeuchtigkeit sein durch die sich Bakterien in den Poren gebildet haben. Um diese unbeliebten Besucher wieder loszuwerden haben wir einen Geheimtipp für dich: Einfach das Kleidungsstück in eine Plastiktüte stecken und gut verschlossen für 24 Stunden in den Gefrierschrank geben. Am besten wäscht du die Klamotten vor und nach dem Besuch im Gefrierschrank leicht durch. Somit können auch noch so hartnäckige Bakterien kaum überleben.

 

10.   Besondere Handhabung von Fleece

Bei Fleecebekleidung können sich nach einiger Zeit kleine Knötchen auf der Oberfläche bilden. Achte hierbei besonders darauf, dass du die Wäsche auf links bei nur 30 Grad wäscht und nur kurz schleuderst. Das Fleece verliert ansonsten besonders schnell den weichen und isolierenden Charakter.

 

Viel Spaß bei der Pflege deiner Outfits mit unserer Auswahl an Produkten!

Übersicht
Zurück zum Seitenanfang